• Agentur für Webdesign - Balance of Communication

WordPress Plugins

WordPress Plugins

900 450 Face & Content

WordPress Themes können über ihre Leitungsfähigkeit und den implementierten Funktionen hinaus weiter „ausgebaut“ werden mithilfe von WordPress Plugins  (Plugin – Wikipedia erklärt). Dabei ist es wichtig zu bedenken, dass jede Ergänzung die WordPress Installation schwerfälliger macht und die Ladezeit der Website ungünstig beeinflusst wird.

Ich empfehle, nur Plugins zu installieren, die Ihrem Projekt einen deutlichen Mehrwert geben. Nicht jede Spielerei muss verwirklicht werden. Wie aber beurteile ich Plugins richtig? Nach welchen Kriterien Sie sich für Plugins entscheiden können und wie Sie auf eine gute Auswahl kommen, lesen Sie hier.

Bewertung der Plugins

Im Grunde ist es nicht schwer zu einem guten Schluss zu kommen, denn für die erste Einschätzung gibt Ihnen die Fünf-Sterne-Bewertung der Plugin-Nutzer Auskunft.

Wann ein Plugin zuletzt aktualisiert wurde, trifft eine Aussage darüber wie gut die Entwickler ihre Softwareerweiterung auf den technischen Stand halten. Mit jeder Aktualisierung der Hauptanwendung, also WordPress-Aktualisierung, kann die Kompatibilität infrage gestellt werden. Ich entscheide mich im Zweifelsfalle immer für das Plugin mit der besseren Aktualität.

Tatsächlich wird auch jedes Plugin markiert, das kompatibel mit der verwendeten  WordPress-Version ist. D.h. wenn das Plugin vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert wurde, aber als kompatibel markiert ist, kann man es bedenkenlos einsetzen.

Ist das Plugin nicht getestet mit der WordPress-Version, liegt es an Ihnen herauszufinden, ob es reibungslos funktioniert indem Sie es ausprobieren. Vor jeder Erweiterung empfehle ich eine Datensicherung Ihrer Website.

Nähere Bewertungskriterien findet man unter „weitere Details“ (unterhalb des Installationsbuttons). Wenn Sie sich unsicher sind und das ein oder andere Plugin selbständig vergleichen wollen, können Sie hier tieferen Einblick erhalten. Es öffnet sich ein Popup-Fenster mit den Optionen Beschreibung, Installation, Changelog, FAQ, Screenshots (nicht jede Plugin-Vorstellung hält diese bereit), Bewertungen.

Was suche ich eigentlich?

Nicht immer sind die Namen der Plugins aufschlussreich. Manchmal ist es ratsam auch über Suchmaschinen nach geeigneten Plugins zu suchen. Die Suchbegriffe „WP“, „Plugin“ und der Begriff der Leistungsfunktion helfen Ihnen im Netz auf Plugins zu stoßen und den richtigen Namen zu finden. Mit diesem können Sie dann im WordPress-Panel die Direktsuche bemühen. Gelegentlich lassen sich im Netz auch Best-off-Auflistungen finden. Das sind in der Regel sorgfältig zusammengetragene Erfahrungswerte zu entsprechenden Plugins. Ich selbst habe meine Favoriten auch gelistet. Aber auch hier gilt Geschmäcker sind verschieden.